cesitec GmbH für den guten Zweck

cesitec GmbH für den guten Zweck

Die Belegschaft der cesitec GmbH unterstützte am Wochenende (01.12.2018) die Gelsenkirchener Werkstätten beim „inklusiven Adventsmarkt“.

Statt der sonst üblichen Weihnachtskarten und -geschenke schlägt die cesitec GmbH – dieses Jahr zum ersten Mal – einen anderen Weg ein: Wohltätiges Engagement für eine lokal ansässige gemeinnützige Organisation.

Die Mitarbeiter der cesitec GmbH unterstützten die Gelsenkirchener Werkstätten für angepasste Arbeit gGmbH bei der Durchführung des traditionellen „inklusiven Adventsmarkts“ am 01.12.2018.

Im Mittelpunkt stand hierbei die Betreuung des Curling-Spiels durch unsere Mitarbeiter. Vom Kassieren über das Aufschreiben der Punkte bis zur Auszählung und Auswertung – wie gewohnt alles aus einer Hand von der cesitec GmbH.
Die Einnahmen des Curling-Spiels gehen zu 100 % an die Gelsenkirchener Werkstätten. Die Entlohnung der cesitec GmbH: Viel Spaß und gute Laune beim sozialen Engagement.
Wir danken den Gelsenkirchener Werkstätten für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

 

View this post on Instagram

Die Belegschaft der cesitec GmbH unterstützte uns am Wochenende tatkräftig bei unserem inklusiven Adventsmarkt. Bei der Betreuung des Curling-Spiels übernahmen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Kassieren über das Aufschreiben der Punkte bis hin zur Auswertung die gesamte Organisation. Und das alles komplett ehrenamtlich. Für die großartige Unterstützung möchten wir uns noch einmal sehr herzlich bedanken. Wir freuen uns, dass alle Mitarbeitenden viel Spaß und gute Laune hatten. ☺️ #cesitec #unterstützung #adventsmarkt #hilfe #ehrenamt #christmas #gelsenkirchen #christmasfeeling #inklusion #danke #werkvereingelsenkirchen #gelsenkirchenerwerkstätten

A post shared by Gelsenkirchener Werkstätten (@gelsenkirchenerwerkstaetten) on

 

 

cesitec GmbH für den guten Zweck Die Belegschaft der cesitec GmbH unterstützte am Wochenende (01.12.2018) die Gelsenkirchener Werkstätten beim „inklusiven Adventsmarkt“. >> Weitere Infos finden sie in unserem Blog